Mittwoch, 2. Mai 2018

Starmix iPulse M-1635 inkl. Video! (enthält Werbung)




Der Star in der Werkstatt?
Hier zeige ich euch die Details des Starmix iPulse M-1635 M-Klasse Saugers






_____________________________________________________________________________
Blogpost enthält Werbung - Mit * gekennzeichnete Links sind affiliate Links**


Der Lieferumfang

Geliefert wurde der Werkstattsauger in einem großen Karton. Gegen Transportschäden ist er in einer weiteren Kartonverpackung, worin er sicher steht. Die Zubehörteile sowie Anbauteile befinden sich ebenfalls in einer weiteren Verpackung.

Was genau ist dabei?
- Saugschlauch mit 35 mm Durchmesser und 5 Meter Länge
-1 x Anschlussmuffe f. Elektrowerkzeuge (abgestuft)
-1 x Fahrbügel (inkl. 2 Sicherungsstifte)
-2 x Entsorgungssack schwarz
-2 Klettbänder
-Ausführliche Bedienungsanleitung sowie Kurzfassung
-Starmix Systainer (optional)


Das Gerät

Bei diesem Sauger handelt es sich um ein Gerät der Staubklasse M. 
Die entsprechenden Ausstattungs Erweiterungen im Gegensatz zum L Klasse Sauger sind beispielsweise eine Volumenstromüberwachung. So wird ein Verstopfter Saugschlauch oder ein voller Staubsack mit einem Piepsignal gemeldet.
Aber auch ein Gummi-Verschluss an der Vorderseite ist vorhanden, um den Sauger verschließen zu können, wenn der Schlauch zum Transport entfernt wird. Aber natürlich auch die Filter spielen hier eine wichtige Rolle.





Dieser Sauger verfügt über zwei Filterkassetten, welche bei Bedarf automatisch abgeklopft werden. Dies geschieht aber nicht nach einem fest programmierten Muster, denn der Sauger erkennt durch eine spezielle Elektronik wenn die Saugleistung nachlässt und aktiviert so den Vorgang. 
Das gefällt mir besonders gut!





Abgereinigt werden die Filter durch zwei Metallstifte, (Bilder unten links) welche, ähnlich wie ein Hammer, oben auf die Metallflächen des Filters (Bild unten rechts) schlagen. Dies funktioniert aus meiner Sicht sehr effektiv! Übrigens, die Filter werden nacheinander gereinigt, dadurch wird die Saugleistung während des rüttelns nicht gemindert.
















Der fast komplett freie Faltenfilter nach dem Abrütteln






Das Abreinigen des Filters macht nur Sinn, wenn ein offener Entsorgungssack und kein verwendet wird. Denn nur dann wird auch der Filter verschmutzt.
Wird ein geschlossener Fliesfilterbeutel verwendet, kann darauf aber verzichtet werden.


Hierzu gibt es am Ansaugstutzen einen Ring, welcher auf den verwendeten Beutel eingestellt werden kann. Dadurch werden zum einen die Luftverhältnisse im Behälter angepasst, aber auch das Abreinigen des Filter aktiviert oder deaktiviert.


Das finde ich wirklich prima, denn das regelmäßige klopfen nervt nicht nur, sonders schont auch das Material wenn es nicht unnötig arbeitet.





Die Schaltelemente

Oben an der Front befinden sich zwei Schalter. Der linke ist für die Einstellung der Saugleistung in Verbindung des Durchmessers des Schlauches. Hier kann die Drehzahl des Saugers in zwei Stufen voreingestellt werden. Besonders sinnvoll die Saugkraft zu mindern bei Schleifarbeiten mit Exzenter- oder Schwingschleifern, damit diese sich nicht am Werkstück festsaugen.

Am rechten Schalter wird die Betriebsart eingestellt. Piktogramme weiter oben geben Auskunft über die einzelnen Einstellungen. So kann der Sauger natürlich manuell eingeschaltet werden, oder automatisch von einem angeschlossenen Elektrowerkzeug aktiviert werden. Nach dem stoppen des Werkzeuges läuft der Sauger ein paar Sekunden nach, um Reststäube im Schlauch vollständig abzusaugen.






An der Rückseite ist ein 8 Meter (!) langes rotes Anschlusskabel montiert. Dieses kann an dem ausklappbaren Haken an der Rückseite aufgehängt werden. 









Dieser Sauger verfügt über zwei zusätzliche Halterungen, woran der Sauger bequem hochgehoben werden kann. Der wirkliche Grund dieser Anbauteile ist aber, dass hier ein Systainer abgesetzt und gesichert werden kann. Hierzu werden einfach die roten Klipse nach oben geklappt. 
Sehr praktisch wie ich finde, denn so kann vorhandenes Zubehör* oder auch verwendete Maschinen samt Verbrauchsmaterial wie z.B. Schleifblätter mitgeführt werden. 



Im Lieferumfang war ein abnehmbarer Schubbügel, welcher durch zwei Splinte gesichert ist. So kann der Bügel bei Bedarf schnell entnommen, und zum Bewegen auf der Baustelle leicht geschoben werden. 
Große Räder lassen den Sauger gut rollen. Bei bedarf können die kleineren vorderen Lenkrollen blockiert werden, damit der Sauger nicht ungewollt umherfährt. Eine entsprechende Gummierung an den vorderen Rollen, würde einen sicheren Stand meiner Meinung nach noch optimieren.



Für mich eher unwichtig aber ich möchte es zumindest erwähnen.
Neben trockenen Stäuben kann der Sauger auch Flüssigkeiten aufsaugen. Sensoren im Inneren verhindern ein Überlaufen und schalten die Saugkraft aus, sobald der maximale Füllstand erreicht ist.



Mein Fazit

Nochmal zu meiner Anfangsfrage - Der Star in der Werkststatt?
Für mich ganz klar. Ja! 
Denn auch wenn das Gerät nicht gerade günstig ist, ist es für mich der beste Sauger, den ich bisher ausprobiert habe. 

Die Saugleistung wird durch eine sehr effektive Filterabreinigung stets konstant hoch gehalten. Dennoch arbeitet das System nicht nach einem festen Muster sondern nur, wenn es notwendig ist. 

Der Sauger ist von der Verarbeitung und den verwendeten Materialien m.M.n. sehr hochwertig. Es ist leicht zu erkennen, dass es sich hier um ein Gerät für den professionellen Einsatz handelt. Alle Komponenten machen auf mich einen soliden Eindruck. 

Vermisst habe ich im standardmäßigen Lieferumfang ein langes Saugrohr, sowie eine Bodendüse. Dies ist aber im Zubehör optional erhältlich, sowie andere Anschlussmuffen.

Persönlich hätte ich mir eine Kombilösung, um neben Systainern, auch L-Boxxen aufsetzen zu können. 



Das Video



Das Gerät wurde mir von Starmix kostenlos für die Arbeit in meiner Werkstatt zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!
_____________________________________________________________________________

Wenn euch dieser Blogpost gefallen hat, so würde ich mich freuen, wenn ihr meinem Blog in Zukunft folgt und euch in die Follower-Liste auf der Startseite eintragt! So bekommt ihr automatisch eine Benachrichtigung bei neuen Beiträgen und seid immer auf dem laufenden! Ausserdem freue ich mich, wenn Ihr meinen Youtube Kanal abonniert und mir auf Instagram oder Facebook folgt! 
Ihr wollt meinen Kanal unterstützen?! Schaut doch mal auf meiner Amazon Wunschliste vorbei.
Vielen Dank!
_____________________________________________________________________________

Blogpost enthält Werbung!

**HolzwurmTom ist Teil des Amazon Partnerprogramm EU. Das bedeutet, wenn ihr ein Produkt über die Links kauft, welche mit einem „*  gekennzeichnet sind (affiliate Link), erhaltet ihr diese zu den üblichen Preisen und ich bekomme eine kleine Provision. So könnt ihr mich und meinen Kanal ohne extra Aufwand unterstützen! Vielen Dank!







©HolzwurmTom 2018

Keine Kommentare:

Kommentar posten